Posts

Es werden Posts vom Februar, 2019 angezeigt.

Materialbeschaffung in Solingen

Bild
Die Gesenkschmiede Ernst Schäfer Nachf. GmbH in Solingen unterstützt das Schulprojekt


Eine weitere Gesenkschmiede hat sich gerne bereit erklärt, in größeren Mengen Material für das Schulprojekt „Drachenbau“ zur Verfügung zu stellen. Der Anhänger wird üppig beladen mit Gratschrott, etwas zierlicheren Ausmaßes als der aus Hagen, aber daher gut geeignet für die Drachenflügel. Es handelt sich vorrangig um den Gratschrott aus der Herstellung von Rohrverbindungsteilen, Hydraulikarmaturen in Winkelform. Und ein besonderes Ereignis ist es natürlich, auch einen Blick in die Gesenkschmiede werfen zu dürfen und den Schmiedehammer, einen Riemenfallhammer, in Betrieb zu sehen.



Materialbeschaffung in Hagen

Bild
Die KB Schmiedetechnik GmbH in Hagen bietet als erste der angeschriebenen Gesenkschmieden Gratschrott für den Drachenbau an

Nach fast zwei Dutzend schriftlichen Anfragen um Materialsponsoring bei verschiedenen Gesenkschmieden, Recycling-Unternehmen und Werkstoffhändlern kommt Anfang Februar die erste positive Zusage einer Gesenkschmiede aus Hagen von der KB Schmiedetechnik GmbH. Mit tatkräftiger Unterstützung zweier Mitarbeiter dürfen wir aus zwei Containern ordentlich Material auf den Anhänger laden. Dieser Gratschrott, der normalerweise zur Einschmelzung an Recycling-Unternehmen geliefert wird, ist hervorragend geeignet, um im „Direkt-Recycling“ für den Drachenbau verwertet zu werden. Ein toller Auftakt der Materialbeschaffung!





Planungsgespräch mit dem Beigeordneten Swen Christian

Bild
Abstimmung des Drachenprojektes mit dem Dezernat III – technische Dienste

Um das Schulprojekt und vor allem die Aufstellung des Drachen auf dem Kreisel am EKZ mit der Gemeinde abzustimmen findet Mitte Februar 2019 ein Treffen mit dem Beigeordneten Swen Christian (Leitung Dezernat III) und dem Fachbereichsleiter „Infrastruktur“, Christian Pohl (Dezernat III, Fachbereich 5) im Rathaus Berkum statt. Aus den KuKiWa-Reihen nehmen an diesem Treffen die Vorstandsmitglieder Dr. Nicole Wagner, Alfred Schneider, Heiner Pilger und Klaus Schadow teil, als betreuender Künstler ist auch Willi Reiche wieder mit von der Partie.
Für die bevorstehende Sitzung des „Ausschusses Infrastruktur und Bau“ im März sollen im Vorfeld alle Fraktionsvorsitzenden über das Drachenprojekt informiert und der „Wachtberger Drache“ in die Tagesordnung der Sitzung am 12.03.2019 aufgenommen werden.

Materialbeschaffung in Bonn I

Bild
Bonner Recycling-Unternehmen sagt als erstes materielle Unterstützung zu!

Die allererste positive Reaktion auf die Sponsoring-Anfragen kommt aus Bonn: Das Bonner Unternehmen Mehl Recycling GmbH hat bereits am ersten Februar seine Unterstützung zugesagt, größere Mengen Material für das Schulprojekt „Wachtberger Drache“ zur Verfügung zu stellen. So hat sich der Geschäftsführer Jörg Kolzem gerne bereit erklärt, mit einer Auswahl an Wertstoffen dieses Kunstprojekt zu sponsern. Wir dürfen mit Sondergenehmigung an mehreren Samstagen gegen Feierabend einen Blick in die Container und auf den Recyclinghof werfen und zusammenstellen, was wir für den Drachenbau als geeignet erachten. Mit insgesamt fünf Samstagsausflügen nach Tannenbusch kommt ein interessantes Schrottsortiment zusammen, das die Schüler für die Konstruktion und spezielle Akzente am Drachen einsetzen können.