Posts

Es werden Posts vom August, 2020 angezeigt.

Pressetermin anlässlich der Außenbeleuchtung

Bild
Wachtberger Drache nun auch eine „nächtliche Attraktion“Mit einem sehr stimmungsvollen Foto von Petra Reuter berichtet diese im General-Anzeiger (Ausgabe 19.08.2020) über die nächtliche Beleuchtung des Wachtberger Drachen. Am Nachmittag des 19. August fand zudem ein Pressetermin mit den Sponsoren (enewa und Lichthaus Enzinger), mehreren  Vorstandsmitgliedern des Fördervereins für Kunst und Kultur in Wachtberg e. V. (KuKiWa), der Kunstlehrerin Monika Düren (HDG-Schule Berkum), dem Künstler Willi Reiche sowie der Bürgermeisterin Renate Offergeld am Wahrzeichen der Gemeinde, dem Wachtberger Drachen, statt. 

Wachtberger Drache – erleuchtet:

Bild
Er leuchtet, wenn's dunkel wird
Straßenlaternen werden üblicherweise mittels Dämmerungsschalter oder Astrouhr ein- und ausgeschaltet. Bei der Astrouhr werden die örtlichen astronomischen Daten des Sonnenuntergangs und Sonnenaufgangs hinterlegt. Beim Dämmerungsschalter hingegen reagiert eine Fotozelle auf die Lichtintensität der Umgebung: Bei ca. 25 Lux abends gehen die Laternen an, bei etwa 20 Lux in der Früh schalten sie sich dann wieder automatisch aus. 
Die Beleuchtung des Drachen ist an die Straßenlaternen gekoppelt, er wird also immer dann beleuchtet, wenn die Straßenlaternen in Wachtberg zu leuchten beginnen. Das Lichtkonzept stammt von der Enzinger Elektro GmbH in der Drachenburgstraße (!) in Bonn-Mehlem, den Strom liefert der Wachtberger Energielieferant enewa, gleich vis-à-vis, Am Wachtbergring.  




Die Tage werden kürzer, die Nächte länger

Bild
Wachtberger Drache ins rechte Licht gesetzt

Bereits in der Vergangenheit wurde von einer Straßenlaterne am Kreisverkehr aus Strom zur Mittelinsel gelegt. Diese Stromzufuhr, die aus dem vorsorglich im Fundament integrierten Leerrohr herausragt, wirkt zunächst ein wenig wie eine Nabelschnur. Seit heute aber erfüllt dieses Kabel seinen eigentlichen Zweck: Die Firma Elektro & Lichthaus Enzinger aus Bonn-Mehlem hat die Lichttechnik installiert, damit der Drache künftig, zeitgleich mit der Straßenbeleuchtung bei Einbruch der Dämmerung, in warmem Licht erstrahlt. Michael Enzinger hat sich als Geschäftsführer gerne für die Drachenbeleuchtung stark gemacht, Enzinger-Lichtplaner Gani Parduzi übernahm mit großem Engagement als Projektleiter die individuelle Berechnung und Koordination. Den notwendigen Strom liefert der Wachtberger Energie- und Wasserlieferant enewa GmbH, deren Geschäftsführer Volker Strehl und Kai Birkner das Drachenprojekt bereits im Vorfeld finanziell unterstützt haben. Au…