Am Kreisel wird gebaggert

Es geht zur Sache auf der Mittelinsel des Kreisverkehrs am EKZ

Mittags um 12:30 Uhr treffen sich der Fachbereichsleiter „Infrastruktur“, Christian Pohl (Gemeinde Wachtberg, Dezernat III), Architekt und KuKiWa-Vorsitzender Alfred Schneider und die Mitarbeiter des beauftragten Bauunternehmers am Ort des Geschehens: Der „Verkehrsverflüssigungsanlage“ am EKZ, in deren Mitte sich der Wachtberger Drache im September mit Blick auf den Drachenfels niederlassen wird.
Im bereits ausgehobenen Bereich wird die Bodenbeschaffenheit begutachtet, um das weitere Vorgehen zur Erstellung einer soliden Grundlage für das Fundament festzulegen. Wenn das Wetter mitspielt, kann möglicherweise noch in derselben Woche die Bodenplatte gegossen werden. Der Zeitplan passt, der Termin zur Einweihung des Drachen am 26. September ist fix!
Und nach der Ortsbegehung am Kreisel überzeugt sich Christian Pohl noch am Objekt selbst: Dieser Drache kann sich sehen lassen!












beliebteste Einträge

WDR Lokalzeit bei der Einweihung

Wachtberger Drache in der WDR Lokalzeit Bonn

Der Wachtberger Drache zeigt sich!

„Visitenkarte der Gemeinde“

50 Jahre Gemeinde Wachtberg!

Großzügiges Sponsoring ermöglicht Drachenprojekt!

IMPRESSUM

NIGHT OF LIGHT 2020

Außergewöhnliches Material – außergewöhnlicher Charakter

WDR-Lokalzeit berichtet über Hamsterkäufe