Posts

Martinszüge in Wachtberg 2021

Bild
Na, noch keine Laterne gebastelt? Dann aber mal ans Werk, denn trotz Corona finden dieses Jahr wieder in fast allen Ortschaften der Gemeinde Wachtberg Martinszüge statt! Hier die Termine: Samstag, 06.11.2021 ab 17.30 Uhr – Martinszug durch Gimmersdorf ab 17.30 Uhr – Martinszug durch Werthhoven ab 17.30 Uhr – Martinszug durch Ließem ab 18.00 Uhr – Martinszug durch Villiprott Mittwoch, 10.11.2021 17.45 Uhr – Martinszug der Kita KinderW.E.L.T. Villip Donerstag, 11.11.2021 ab 18.00 Uhr – NUR Martinsfeuer, kein Umzug durch Niederbachem ab 18.00 Uhr – Martinszug durch Pech ab 18.00 Uhr – Martinszug durch Fritzdorf Freitag, 12.11.2021 18.00 Uhr – Martinszug durch Arzdorf Samstag, 13.11.2021 18.00 Uhr – Martinszug durch Oberbachem

Vom Gemeinderat einstimmig beschlossen

Bild
Der Drache heißt nun „Godart von Wachtberg“ In der öffentlichen Sitzung des Wachtberger Gemeinderats am 29. Juni 2021 stand die Namensgebung der Skulptur auf dem Kreisel am Einkaufszentrum Wachtberg als Punkt 13 auf der Tagesordnung. Und es wurde einstimmig beschlossen, dass der „sympathischste Drache weit und breit“ nun, nach dem historischen Namensgeber Ritter Godart de Drachenvels, den Namen „Godart von Wachtberg“ tragen wird. Ein ausführlicher Bericht dazu ist zu lesen im Blick aktuell. „Godart von Wachtberg“, der Wachtberger Drache, bei seiner Ankunft in Berkum im September 2019

Sie tanzen ihm auf der Nase herum

Bild
… und nisten sich in seinem Inneren ein Eine Vielzahl Vögel (beispielsweise Tauben, Amseln und Spatzen) haben den Drachen als beliebten Treffpunkt, Aussichtsturm sowie Start- und Landeplatz entdeckt. Vor allem vorwitzige Spatzen tummeln sich auf der eisernen Skulptur und tanzen dem Drachen nicht nur auf der Nase herum, sondern auf Augen und Ohren, den Klauen, Flügeln und der Schwanzspitze. Die Sperlinge haben in der Drachenkonstruktion ideale Bedingungen für einen gut geschützten Brutplatz erkannt und sich in ihrer „besonderen Anpassungsfähigkeit“ darin eingenistet: „Der Haussperling ist Nischen-, Höhlen- und Freibrüter […]. Die vielfältige Nutzung aller geeigneten Strukturen als Neststandort sind Ausdruck der besonderen Anpassungsfähigkeit des Haussperlings. […] Das Nest wird nicht besonders sorgfältig gebaut, das außen nicht bearbeitete Nistmaterial hängt meist lose herab. Spatzen verbauen fast alles, beispielsweise Stroh, Gras, Wolle, Papier oder Lumpen. Das Material wird dabei w

Rundherum im Kreisverkehr

Bild
Eine Rundum-Ansicht des Wachtberger Drachen Das Video zeigt den Drachen Ende Januar 2021 mit Überresten von Schnee.  

Drache zeigt viel Bein –

Bild
Und diese Oberschenkel können sich sehen lassen! Nachdem das Grün (vor allem das Pampasgras) auf der Mittelinsel gründlich zurückgeschnitten wurde, zeigt der Wachtberger Drache (wieder) mehr Bein. Und: Er steht mittlerweile auf Schotter! Die Betonplatte, auf der die schwere Drachenskulptur verankert ist, wurde nun mit einer Schicht grauem Naturgestein verschönert.  So kann sich der Drache wahrlich sehen lassen, auch wenn die Namensgebung noch eine Weile auf sich warten lässt, wie Silke Elbern (General-Anzeiger) Ende März 2021 berichtete.    

Wachtberger Drache bei Schnee

Bild
Auch wenn es nur von kurzer Dauer ist – der Wachtberger Drache zeigte sich mit einem Hauch von Schnee und einem nahezu weißen Gebiss. Auf dem Foto, das seit Anfang des Jahres 2021 das Amtszimmer von Bürgermeister Jörg Schmidt ziert, herrschen hingegen warme Gelb- und Rottöne vor, denn der Wachtberger Heiko Heinen hat es im Herbst aufgenommen. Hier kann man den Wachtberger Drachen virtuell umrunden. Leider etwas wackelig (sorry!), denn die Aufnahme erfolgte aus dem fahrenden Auto und ohne Gimbal.

Farbveränderung des Drachen – ein Rückblick

Bild
Als der Drache 2019 mit den Schülern der Hans-Dietrich-Genscher-Schule konstruiert wurde, kam der verwendete Gratschrott frisch aus der Gesenkschmiede , grau und teilweise bläulich schimmernd. Mittlerweile hat der Wachtberger Drache einen warmen Rostton angenommen, der im Sonnenlicht rot leuchtet. Im Freien hat sich unter der dauerhaften Einwirkung von Sauerstoff und Feuchtigkeit eine Eisenoxidschicht gebildet. Das Eisen(III)-Oxid (Fe2O3), das wir landläufig als Rost bezeichnen, entsteht durch Oxidation und erzeugt den Rotton der Oberfläche. Eisenoxide gelten als unbedenklich und werden sogar als Lebensmittelzusatzstoff (E172) zum Färben eingesetzt.        September 2019 Januar 2020 August 2020 Eine inhaltliche Zusammenfassung des Drachenprojektes für Pressezwecke etc. kann als Pdf-Datei (4,78 MB) hier heruntergeladen werden. Und auf der Website www.kunstimkreisverkehr.de ist es möglich, den Wachtberger Drachen als Kreiselkunst zu bewerten. Die 5 ist dabei die beste Bewertun

Pressetermin anlässlich der Außenbeleuchtung

Bild
Wachtberger Drache nun auch eine „nächtliche Attraktion“ Mit einem sehr stimmungsvollen Foto von Petra Reuter berichtet diese im General-Anzeiger (Ausgabe 19.08.2020) über die nächtliche Beleuchtung des Wachtberger Drachen. Am Nachmittag des 19. August fand zudem ein Pressetermin mit den Sponsoren ( enewa und Lichthaus Enzinger ), mehreren  Vorstandsmitgliedern des Fördervereins für Kunst und Kultur in Wachtberg e. V. (KuKiWa) , der Kunstlehrerin Monika Düren ( HDG-Schule Berkum ), dem Künstler Willi Reiche sowie der Bürgermeisterin Renate Offergeld am Wahrzeichen der Gemeinde, dem Wachtberger Drachen, statt. 

Wachtberger Drache – erleuchtet:

Bild
Er leuchtet, wenn's dunkel wird Straßenlaternen werden üblicherweise mittels Dämmerungsschalter oder Astrouhr ein- und ausgeschaltet. Bei der Astrouhr werden die örtlichen astronomischen Daten des Sonnenuntergangs und Sonnenaufgangs hinterlegt. Beim Dämmerungsschalter hingegen reagiert eine Fotozelle auf die Lichtintensität der Umgebung: Bei ca. 25 Lux abends gehen die Laternen an, bei etwa 20 Lux in der Früh schalten sie sich dann wieder automatisch aus.  Die Beleuchtung des Drachen ist an die Straßenlaternen gekoppelt, er wird also immer dann beleuchtet, wenn die Straßenlaternen in Wachtberg zu leuchten beginnen. Das Lichtkonzept stammt von der Enzinger Elektro GmbH in der Drachenburgstraße (!) in Bonn-Mehlem, den Strom liefert der Wachtberger Energielieferant enewa, gleich vis-à-vis, Am Wachtbergring.  

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger

Bild
Wachtberger Drache ins rechte Licht gesetzt Bereits in der Vergangenheit wurde von einer Straßenlaterne am Kreisverkehr aus Strom zur Mittelinsel gelegt. Diese Stromzufuhr, die aus dem vorsorglich im Fundament integrierten Leerrohr herausragt, wirkt zunächst ein wenig wie eine Nabelschnur. Seit heute aber erfüllt dieses Kabel seinen eigentlichen Zweck: Die Firma Elektro & Lichthaus Enzinger aus Bonn-Mehlem hat die Lichttechnik installiert, damit der Drache künftig, zeitgleich mit der Straßenbeleuchtung bei Einbruch der Dämmerung, in warmem Licht erstrahlt. Michael Enzinger hat sich als Geschäftsführer gerne für die Drachenbeleuchtung stark gemacht, Enzinger-Lichtplaner Gani Parduzi übernahm mit großem Engagement als Projektleiter die individuelle Berechnung und Koordination. Den notwendigen Strom liefert der Wachtberger Energie- und Wasserlieferant enewa GmbH , deren Geschäftsführer Volker Strehl und Kai Birkner das Drachenprojekt bereits im Vorfeld finanziell unterstützt haben.

NIGHT OF LIGHT 2020

Bild
Wachtberger Drache erscheint in rotem Licht Während der "NIGHT OF LIGHT" wurde in der Nacht vom 22.06. auf den 23.06.2020 auch der Wachtberger Drache von der in der Gemeinde ansässigen SIMONS WORKS Production Company illuminiert – ROT , aber hin und wieder auch mit speziellen Akzenten und Farbwechseln. Der Wachtberger Drache als Wahrzeichen des Drachenfelser Ländchens wurde ausgewählt, um als eines der „leuchtenden Mahnmale“ auf die Corona-bedingte Notlage der Veranstaltungsbranche aufmerksam zu machen. „Die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht“, so Tom Koperek, Initiator der bundesweiten Aktion. Die NIGHT OF LIGHT gab bereits einen kleinen Vorgeschmack darauf, wie imposant der Drache mit Beleuchtung wirkt. Die dauerhafte Beleuchtung wird gerade vorbereitet, die Stromzufuhr wurde bereits gelegt.

Ostertage in Wachtberg

Bild
Dann eben Ostereier suchen in der Gemeinde... Rund um die Ostereier gibt es diverse Bräuche und Sitten, die nicht nur auf das Christentum zurückzuführen sind. In diesem Jahr werden wohl die meisten Wachtberger Bürgerinnen und Bürger die Ostertage in der Gemeinde verbringen. Wir wünschen allen Daheimgebliebenen schöne Ostertage, auch wenn dieses Jahr noch nie dagewesene Umstände vieles verändern. Bleiben Sie gesund!

Dieser Drache trotzt jedem Wetter!

Bild
Ob Schnee, Regen, Wind oder Sonne... Bei Schnee war der Wachtberger Drache bislang allerdings nur für kurze Zeit zu sehen. Jetzt leuchtet er rostrot in der Aprilsonne! Endlich Schnee im Winter 2019/2020 in Wachtberg! Im Vergleich zum Drachen - dem Wappentier der Gemeinde Wachtberg - ist unsere "Kugel" gar nicht so groß... pic.twitter.com/gQFIk8SJKg — Fraunhofer FHR (@Fraunhofer_FHR) February 28, 2020

WDR-Lokalzeit berichtet über Hamsterkäufe

Bild
Unnötige Hamsterkäufe – auch am EKZ Berkum Auch in der Gemeinde Wachtberg entstehen selbst am großen Einkaufszentrum Berkum, wo Lidl, Aldi, Edeka und dm vertreten sind, Lücken in den Regalen, weil „Hamsterkäufe“ vorgenommen werden: Mehl, Toilettenpapier, Windeln, Desinfektionsmittel und viele weitere Artikel sind plötzlich nicht mehr durchgängig verfügbar. Das übertriebene Hamstern und Horten ist jedoch unnötig und vor allem egoistisch, wie in der WDR Lokalzeit vom 27. März 2020 deutlich vermittelt wird. Und beim „Testeinkauf“ von Reporter Sebastian Tittelbach am Einkaufszentrum Berkum darf natürlich ein kurzer Kameraschwenk auf den Wachtberger Drachen nicht fehlen ;-) Bitte keine Hamsterkäufe bei Lidl, dm, Aldi, Edeka und Co., auch nicht vor Ostern!

14. Februar ist KarneValentinstag!

Bild
Wachtberger GemeindekarneValentinstag im Schulzentrum Berkum Die Gemeinde Wachtberg feiert am 14. Februar 2020 in der Aula, Schulzentrum Berkum, ab 19 Uhr eine Karnevalsfete – den KarneValentinstag. Mit dabei: Alle Wachtberger Karnevalsvereine, Pink Ladies, Candy Girls, das Fritzdorfer Dreigestirn und viele mehr. Alle Infos sind auf der Website der Gemeinde Wachtberg zu finden, die nach einem Relaunch mit neuem Erscheinungsbild in responsive Design userfreundlich aufbereitet wurde!

Alles Gute für 2020!

Bild
Jubiläumsjahr geht zu Ende Das Jubiläumsjahr „50 Jahre Wachtberg“ endet, das Beethovenjahr 2020 beginnt – und das beispielsweise auch mit Veranstaltungen in der Gemeinde Wachtberg: BTHVN 2020, Burg Odenhausen, Berkum Auch das Anton-Raaff-Konzert , das vom Förderverein für Kunst und Kultur in Wachtberg e.V. (KuKiWa) unterstützt wird, widmet sich am 21. Juni 2020 dem Komponisten Ludwig van Beethoven: Das Wachtberger Kammerorchester und das Wachtberger Jugendorchester tragen zu Ehren des Jubilars seine Coriolan-Ouvertüre vor sowie ein großes Orchesterstück mit Bezügen zu Ludwig van Beethoven, welches der Bonner Komponist Sven Heinze im Auftrag der beiden Wachtberger Orchester eigens für das Konzert im Sommer 2020 komponiert hat. Mit dem Anton-Raaff-Konzert 2020 wird sich zudem Hans Werner Meurer nach 27 Jahren als Dirigent vom Wachtberger Kammerorchester verabschieden. Mit dem Anton-Raaff-Konzert und vielen weiteren kulturellen Veranstaltungen wünscht der Förderverein für Kunst und

Wachtberger Kugel

Bild
Baumschmuck nach Wachtberger Art Die Kuppel des Weltraumbeobachtungsradars, das Wachtberger Radom, wäre doch eine naheliegende Vorlage für gläsernen Baumschmuck, gerade im Jubiläumsjahr der Gemeinde Wachtberg ;-) Dekorationsartikel vom Glasbläser soll es bereits seit dem 15. Jahrhundert gegeben haben, die erste Herstellung der Christbaumkugel in klassischer Form aus hauchdünnem Glas wird auf das Jahr 1847 datiert. Eine kommerzielle Produktion in größeren Mengen und in verschiedenen Farben und Durchmessern ist in einem Auftragsbuch von 1848 einer Glasbläserei in Thüringen verzeichnet.

Vierter Advent

Bild
Es flackern vier Kerzen Als „digitale Kerzen“ flackern die Kerzen, brennen aber nicht ungleichmäßig herunter wie die analogen Wachskerzen am Adventskranz ;-) Den ersten Adventskranz, damals mit 24 Lichtern, soll es übrigens Mitte des 19. Jahrhunderts in einem Hamburger Jugendheim gegeben haben.  Später hat sich der Adventskranz mit vier Kerzen durchgesetzt, die nacheinander an den Adventssonntagen entzündet werden.

Dritter Advent

Bild
Ausstechformen für Plätzchen Wie wär's denn mal mit Plätzchen in Drachenform? Wenn man nach „Ausstechform Drache“ sucht, findet man verschiedene Formen, die – mal mehr, mal weniger – einem Drachen ähneln. Und natürlich auch jede Menge Rezepte für Plätzchenteig. Hier die üblichen Grundzutaten: • 250 Gramm Butter • 500 Gramm Mehl • 150 Gramm Zucker • ein Päckchen Vanillezucker • ein halbes Päckchen Backpulver • zwei Eier Einen schönen dritten Advent und viel Spaß beim Backen!